Kirchenmusiker (Chorregent)

StefanWagner5Stefan Wagner

Tel. 995273

Stefan U. Wagner studierte Kirchenmusik, Orgel und elementare Musikpädagogik an der Musikhochschule Augsburg ♫ 2000/2001 Aufbaustudium zum „Master of Music“ an der „University of East Anglia“ in England ♫ seit 2001 Kirchenmusiker in Schwabmünchen ♫ seit 2006 zusätzlich Dekanatskantor ♫ 2002: Konzertdiplom und 2004 Kirchenmusik A-Diplom an der Musikhochschule Augsburg ♫ Konzerte in Deutschland, Tschechien, Ungarn,  Polen und England

 

Was macht eigentlich der Chorregent in Schwabmünchen?

Chorregent ist oftmals die etwas altmodische Bezeichnung für den Chorleiter. Man könnte auch Chordirektor oder Dirigent sagen. Der alles umfassende und korrekte Begriff ist Kirchenmusiker. Da JugendKonz 2012 klein-093aber in Schwabmünchen mit der Bezeichnung Chorregent eine lange Tradition seit der Mitte des 19. Jahrhunderts zusammenhängt, und es dort sogar ein Chorregentenhaus gibt, welches sogar mehr Leuten bekannt ist als das Pfarrhaus, soll es gut und gerne bei der Bezeichnung Chorregent bleiben.

Grob kann die Arbeit in zwei Bereiche aufgeteilt werden. In das Organistenamt und die Leitung von Chören und Musikgruppen.

Als Organist muß man in Schwabmünchen die Sonntagsgottesdienste spielen, insgesamt vier (eine Samstagvorabendmesse, zwei am Sonntagvormittag und eine am Sonntagabend).

Dazu kommt noch die Abendmesse am Dienstag und der Frühgottesdienst am Mittwoch sowie alle kirchlichen Feste und Hochfeste an Werktagen. Bei Beerdigungen (ca. 80 pro Jahr), Taufen und Trauungen ist der Organist ebenfalls gefragt. Dazu kommen noch zahlreiche Sondergottesdienste…

Als Leiter von Chören und Ensembles leitet der Schwabmünchener DO1B0889Chorregent mindestens neun Proben in der Woche.  Zwei am Dienstag, zwei am Mittwoch, zwei am Donnerstag und drei am Freitag. Hinzu kommen noch die unregelmäßigen Proben von weiteren Ensembles, mit den Kantoren, Zusatzproben und Generalproben. Nicht zu vergessen die Anspielproben, bzw. das Einsingen vor den Gottesdiensten (bei mehr als sieben Ensembles sind das jeweils am Wochenende 1-3 Proben von jeweils 45 Minuten).

Zusätzlich wird die Konzertreihe organisiert…etc.

Beispielsweise hat der Chorregent im Jahr 2009 noch zwei Probewochenenden veranstaltet.

Die Diözese Augsburg hat hierfür 32,67 Stunden in der Pfarrei St. Michael in Schwabmünchen festgelegt!

In der Zeitschrift Musik und Kirche erschien ein Portrait der Kirchenmusik in Schwabmünchen. Lesen Sie hier nach.