Sterbefall

Als Christen glauben wir den Worten Jesu:
Nach dem Tod wartet Leben bei Gott auf uns!
Der Tod ist die Tür dazu.
In der Feier des Requiems in der Pfarrkirche und bei der anschließenden Beisetzung auf dem Friedhof bringen wir diese Hoffnung zum Ausdruck.

Wenn sich ein Sterben abzeichnet – gerne dürfen Sie einen Priester für das gemeinsame Gebet und die Spendung der Krankensalbung rufen. Dafür nehmen wir uns immer Zeit!

Nach dem Sterben wenden Sie sich  an eines der Bestattungsunternehmen.
Dieses klärt dann – in Absprache mit Ihnen den Zeitpunkt der Bestattung.
Derjenige, der dann die Beerdigung halten wird, setzt sich dann mit ihnen zeitnah für ein Gespräch in Verbindung.

Üblicherweise feiern wir zuerst in der Kirche das Requiem.
Anschließend findet die Beerdigung auf dem Friedhof statt.
Wenn die Form der Urnenbestattung gewünscht ist, dann raten wir stimmiger Weise dazu, dass Requiem/Verabschiedung und Bestattung dann stattfinden, wenn die Urne da ist.

Selbstverständlich können sie sich auch an uns wenden, wenn Sie einen Besuch oder eine andere Hilfe wünschen.

 

Friedhof Schwabmünchen